SchenkAir
CONCORDIA
Laendlekicker
Wirtschaft zum Schützenhaus
Mercedes-Benz Team Weilenmann

Der FC Vaduz und Wil trennen sich unentschieden
09.05.2018 22:35

 

 

2:2, ein gerechtes Resultat in einem
durchaus unterhaltsamen Spiel


Der FC Vaduz spielte gegen den Tabellensechsten Wil vor heimischem Publikum nur 2:2 und hat damit den zweiten Rang an den FC Schaffhausen verloren, der Neuchâtel Xamax in letzter Sekunde 1:0 besiegen konnte.

Wil war der erwartet harte Gegner, der sich nach einer verkorksten Herbstrunde im Frühjahr auffing und nur gerade mal zwei Punkte weniger als Vaduz in der Rückrunde erzielt hat. Nach dem freiwilligen Verzicht des FC Wohlen (keine Lizenz für 2018/19 beantragt) sich aus der Challenge League zurückzuziehen, spielten die St. Galler befreiter auf und kamen immer besser in Fahrt.

In Vaduz zeigte sich ihre Gefährlichkeit durch ihren Topskorer Cortelezzi, der sein Team zweimal in Führung schoss. Vaduz konnte sein Spiel nicht durchbringen und trat zwar mit viel Engagement auf, war aber zum reagieren anstatt zum agieren gezwungen. Zudem verpassten sie die eine oder andere hochkarätige Chance, was  allerdings auch beim Gegner der Fall war. Die Treffer erzielten Cortelezzi (19./42.) für Wil sowie Devic (28.) und Mathys (53.) für Vaduz.

Das Remis entspricht in etwa dem Spielverlauf. In der Summe der vier Saisonspiele hat der FC Vaduz nur einmal gegen Wil gewinnen können und dreimal Unentschieden gespielt. Also ein Gegner durchaus auf Augenhöhe.


 


Mittwoch, 9.Mai 2018, Rheinparkstadion Vaduz. Devic erzielt hier gerade den 1:1-Ausgleich. Foto: Jürgen Posch.

 

 

Telegramm

Stadion: Rheinpark, Vaduz
Zuschauer: 1524
SR: Luca Gut
FC Vaduz: Jehle; Pfründer, Bühler, Puljic, Göppel; Muntwiler; Coulibaly (89.Von Niederhäusern), Gajic (76.Ciccone), Mathys, Schirinzi; Devic (81.Babic)
Ersatzspieler: Siegrist (ET), Ciccone, Babic, Burgmeier, von Niederhäusern und Borgmann.
FC Wil: Kostadinovic; Rahimi, Von Niederhäusern, Stillhart; Goncalves, Scholz, Breitenmoser (56. Schällibaum), Hefti; Ze Eduardo; Cortelezzi (78. Latifi), Alves (55. Audino)
Ersatzspieler: Eugster (ET) Vonlanthen, Audino, Gwan Jong, Schällibaum, Beka, Latifi
Tore: 19.min. 0:1 Cortelezzi, 28.min. 1:1 Devic, 42.min. 1:2 Cortelezzi, 53.min. 2:2 Mathys
Vaduz ohne: Jüllich, Felfel, Brunner und Mikus (verletzt), Konrad (Sperre)

 

 

Challenge League
33. Spieltag

FC Schaffhausen- Xamax 1:0
FC Winterthur -FC  Chiasso 2:1
FC Vaduz – FC Wil 2:2

 

 

 

TABELLE

 

·          

RANG

 

TEAM

SPIELE

S

U

N

TORE

+/-

PUNKTE

01

 

Neuchâtel Xamax FCS

33

23

7

3

71:35

+36

76

02

 

FC Schaffhausen

33

19

0

14

59:45

+14

57

03

 

FC Vaduz

33

15

10

8

57:41

+16

55

04

 

Servette FC

32

14

11

7

47:32

+15

53

05

 

FC Rapperswil-Jona

32

14

8

10

47:41

+6

50

06

 

FC Wil 1900

33

9

11

13

35:40

-5

38

07

 

FC Aarau

32

10

7

15

44:55

-11

37

08

 

FC Chiasso*

33

10

6

17

37:54

-17

33

09

 

FC Winterthur

33

6

11

16

40:53

-13

29

10

 

FC Wohlen**

32

3

9

20

37:78

-41

18

 

 

 

 

  anmelden