SchenkAir
USV Eschen Mauren
Wirtschaft zum Schützenhaus
van Eck Verlag
Mercedes-Benz Team Weilenmann

Der FC Vaduz mit bitterer Auftaktniederlage
21.07.2019 18:18

Nach vorne läuft es noch nicht rund – Starke Verteidigungsarbeit

 

Der FC Vaduz verliert das Auftaktspiel in die Challenge League-Meisterschaft beim SC Kriens mit 1:0. Das Tor fiel Sekunden vor Halbzeitpfiff, in einem denkbar ungünstigen Moment. Hoxha übernimmt einen Flankenball und lupft ihn über den weit zu vorne stehenden Goali Büchel zur Führung und schlussendlich zum Sieg für Kriens.

Nach gutem Beginn sieht man zunehmend Abspielfehler beim FCV, was die Sache für die starken Krienser sichtbar einfacher macht. Die Gastgeber liessen im Vorfeld der Meisterschaft durch gute Leistungen bei Testspielen mit den Auswärtssiegen gegen Meister YB, gegen den FC Thun und auch in Vaduz aufhorchen. So kommt der SC Kriens in der 29.min. zu zwei dicken Chancen eben durch die Neuerwerbung Hoxha. Zweimal reagierte der FCV-Torhüter Benni Büchel hervorragend. Normalerweise hätte diese Aktion schon die Führung für die Platzherren sein können. Hingegen sah man beim FCV keine einzige nennenswerte Torchance in der 1. Halbzeit.

Nach Seitenwechsel eine weitere Chance durch Kriens, auch diese macht Büchel zunichte. In der 60.min. meldet sich dann der FCV erstmals zurück. Dorn legt von der Grundlinie Cicek auf, doch dieser trifft den Ball nicht.

Das war es Offensivaktionen beim FCV. Mehr lag an diesem Spieltag nicht drin. Der Krienser Sieg geht völlig in Ordnung. Vaduz ist in der Meisterschaft noch nicht parat.

 

TELEGRAMM

Stadion: Kleinfeld, Kriens
Zuschauer:
Schiedsrichter: Sven Wofensberger
SC Kriens: Osigwe; Costa, Elvedi, Berisha, Mijatovic; Ulrich (70.Urtic), Sadrijaj (85.Bürgisser), Kukeli, Dzonlagic (80.Yesilcayir); Hoxha (59.Abubakar), Tadic
FC Vaduz: Büchel; Sülüngöz, Schmid, Simani; Dorn (77.Gasser), Prokopic, Gajic (57.Sele), Göppel; Coulibaly (70.Sutter), Cicek, Schwizer (82.Frick)
Tore: 45.min. 1:0 Hoxha
Verwarnungen: Cicek (14.), Elvedi (39.), Prokopic (93.), Kukeli (94.)

 


TABELLE

 

 

RANG   TEAM SPIELE       TORE +/- PUNKTE
1   Grasshopper Club Zürich 1       2:1 +1 3
2   SC Kriens 1       1:0 +1 3
3   FC Wil 1900 1       1:0 +1 3
4   FC Lausanne-Sport 1       2:2 +0 1
5   FC Schaffhausen 1       2:2 +0 1
6   FC Aarau 1       1:1 +0 1
7   FC Winterthur 1       1:1 +0 1
8   FC Stade-Lausanne-Ouchy 1       1:2 -1 0
9   FC Chiasso 1       0:1 -1 0
10   FC Vaduz 1       0:1 -1 0

 
Benni Büchel war in Kriens der beste Vaduzer Spieler. Foto: Jürgen Posch

 

 

 

  anmelden