SchenkAir
sporteo
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
akkubatteriecenter
van Eck Verlag

Der FC Vaduz gewinnt erstmals in Rapperswil
11.02.2018 18:38


1:2 (0:1)-Sieg, der am Ende auf
spitz und knopf stand

 

Es war gegen Schluss ein tolles Spiel, das von der Spannung lebte. Der FC Vaduz war bis zur 88.Minute mit zwei Treffern in Front, ehe Elmer der Anschlusstreffer gelang. Die Partie war so richtig lanciert und die Liechtensteiner mussten sich den Sieg regelrecht erzittern.  Dabei hätte in der 79.min. Coulibaly mit dem 0:3 alles klar machen müssen. Sein Treffer ging haarscharf am Tor vorbei.


In der ersten Halbzeit waren die Vaduzer die agilere Elf und hatten die Gastgeber im Griff. Die 0:1-Führung durch Mathys war verdient. Allerdings überliessen die Vabrec-Schützlinge danach das Zepter immer mehr dem FC Rapperswil/Jona, der ebenfalls zu guten Möglichkeiten kam.
Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag und spielte den Vaduzern in die Karten. Nach einem Durcheinander in der 47. Minute im Rapperswiler Strafraum erwischt Konrad den Ball und knallt ihn aus nächster Distanz zum 0:2 in den Kasten von Yanz. Danach gab es nur noch zwei dicke Chancen für Rapperswil, die Jehle zunichte machte (69.min. Kopfball von Sülüngöz und 90.min. Riesenmöglichkeit für Simani). Das hätte das 2:2 sein müssen.   Eine Minute davor hatte Coulibaly das 0:3 auf dem Fuss. Er verzog aber den Ball am rechten Pfosten vorbei. Der Anschlusstreffer durch  Elmer fiel in der 83.Minute durch einen Handselfmeter. Die Schlussphase verlief dann äusserst spannend mit einem FC Vaduz als glücklichem Sieger.

 

Telegramm:

Stadion: Grünfeld, Jona
Schiedsrichter: Jancevski
Zuschauer: 780
FC Vaduz: Jehle; Borgmann, Konrad, Puljic, Göppel; Muntwiler, Gajic; Brunner, Mathys, Coulibaly; Devic. Ergänzungsspieler: Pfründer, Ciccone, Burgmeier, von Niederhäusern, Schirinzi, Chevalley und Siegrist (ET).

FC Rapperswil-Jona: Yanz; Güntensperger, Sülüngöz, Simani, Elmer; Carlos Da Silva, Nater, Rohrbach, Salanovic; Fazliu; Turkes. Ergänzungsspieler: Jaggy, Kubli, Shabani, Wicht, Teixeira, Ramadani und Baumann (ET).
Tore: 27.min.0:1 Mathys, 47.min. 0:2 Konrad, 83. Min. 1:2 Elmer (Elfer)

 

 


Der FC Vaduz kam in Rapperswil dank eines 1:2-Sieges zu den ersten drei Punkten der laufenden Meisterschaft. Den Treffer zur 0:1-Führung erzielte Mathys (Bild). 

 

 

RESULTATE 20.RUNDE

 

Xamax - Aarau 3:1
Wohlen-Winterthur 1:4
Chiasso - Wil 0:1
Rapperswil - FC Vaduz 1:2
Schaffhausen-Servette MO, 20 Uhr

 

 


TABELLE

 

RANG   TEAM SPIELE S U N TORE +/- PUNKTE
01   Neuchâtel Xamax FCS 20 16 2 2 46:21 +25 50
02   Servette FC 18 10 6 2 31:16 +15 36
03   FC Schaffhausen 19 12 0 7 38:26 +12 36
04   FC Vaduz 20 8 6 6 25:27 -2 30
05   FC Rapperswil-Jona 19 6 6 7 24:25 -1 24
06   FC Chiasso* 20 6 6 8 23:26 -3 21
07   FC Aarau 19 5 6 8 24:30 -6 21
08   FC Winterthur 20 3 7 10 23:30 -7 16
09   FC Wil 1900 20 3 6 11 17:30 -13 15
10   FC Wohlen 19 3 5 11 24:44 -20 14

 

 

 


 

  anmelden