SchenkAir
sporteo
Laendlekicker
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Elkuch

Der FC Basel erwischte einen schwarzen Tag
07.08.2019 22:18

1:2-Heimniederlage in der dritten
Qualifikationsrunde gegen Linz


Das war kein guter Auftritt des Schweizer Serienmeisters FC Basel im Kampf um die Erreichung der Champions League gegen den Linzer ASK. Die Basler verloren vor eigenem Publikum etwas überraschend mit 1:2 Toren.

Am Ende muss man sagen verdient. Denn die Basler liessen an diesem wichtigen Spieltag vieles vermissen. Dagegen sind die Linzer dem Traum von der Champions League einen grossen Schritt näher gekommen. 

Die Linzer diktierten von Beginn an das Spiel, die besten Chancen vergaben Joao Klauss (23.) und Reinhold Ranftl (30.) in aussrichtsreichster Position. Von den Baslern, die spielerisch unterlegen waren, kam wenig.

In Minute 50 musste schließlich wieder eine Ecke herhalten, um den Bann zu brechen. Gernot Trauner verwertet per Kopf die Flanke von Peter Michorl (50.).

Danach erhöhte Marcel Koller das Risiko, der LASK konnte die entstandenen Räume dank eines abgefälschten Schusses von Joao Klauss zum 2:0 (82.) nutzen. Dank Luca Zuffis Anschlusstreffer (87.) dürfen sich die Basler aber doch noch Hoffnungen für das Rückspiel machen.

 

 


Stocker (FC Basel) im Zweikampf mit Holland (LASK Linz) in der Champions League-Qualifikation am 7.8.2019 in Basel.  Photo: GEPA pictures, Graz.

 

 

 

 

  anmelden