SchenkAir
sporteo
van Eck Verlag
Radio Liechtenstein
creativemedia software solutions

CL-Spiel : Anschlag auf Dortmund-Bus
12.04.2017 07:02

Spiel wird heute abend um
18:45 Uhr nachgeholt

Vor dem geplanten Viertelfinal-Hinspiel der Champions League in Dortmund hat es am BVB-Mannschaftsbus mehrere Explosionen gegeben. Ein BVB-Spieler wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Partie gegen Monaco wird heute (MI 18:45 Uhr) nachgeholt.

Kurz nach der Abfahrt von Borussia Dortmund vom Hotel zum Stadion sind in der Nähe des Mannschaftsbusses drei Sprengsätze explodiert. Das teilte die Polizei in Dortmund mit. Der BVB-Bus wurde an zwei Stellen beschädigt.

Nach dem Angriff ist in der Nähe des Tatorts ein Bekennerschreiben gefunden worden. Die Echtheit wird laut Staatsanwältin Sandra Lücke derzeit "intensiv geprüft". Mittlererweile ist der Generalbundesanwalt eingeschaltet worden.

BVB-Spieler Bartra operiert, Polizist verletzt

Der bei dem Angriff verletzte Spieler Marc Bartra ist im Krankenhaus operiert worden. Er habe eine gebrochene Speiche im rechten Handgelenk und diverse Fremdkörpereinsprengungen im Arm, sagte der BVB-Pressesprecher Sasche Fligge. Bei der Sprengstoff-Attacke wurde auch ein Polizist verletzt.

Solidarität mit dem BVB aus aller Welt

Der BVB erhielt Solidaritätsbekundungen aus der Sportwelt und der Politik. "Meine Gedanken sind bei der Mannschaft", wurde Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Abend über den Twitter-Account seines Ministeriums zitiert. Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, wünschte Bartra eine rasche Genesung. "Gute Besserung, @MarcBartra", schrieb Seibert auf Twitter. Und: "Große Reaktion der Monaco-Fans. Heute abend stehen alle zum @BVB." SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz reagierte auf Twitter mit Entsetzen auf die Explosionen.

Um 20:30 Uhr hatte ein Krisenstab im Stadion entschieden, dass das Spiel gegen den AS Monaco abgesagt und heute Mittwoch um 18:45 Uhr nachgeholt wird. Quelle: ARD, Sportschau.Deutschland.

 

 


Der bei dem Angriff verletzte Spieler Marc Bartra ist gestern Abend im Krankenhaus operiert worden. Er habe eine gebrochene Speiche im rechten Handgelenk und diverse Fremdkörpereinsprengungen im Arm, hiess es aus BVB-Kreisen.

 

 

 


 

  anmelden