SchenkAir
van Eck Verlag
akkubatteriecenter
Mercedes-Benz Team Weilenmann
Wirtschaft zum Schützenhaus

Champions League: Dortmund vor dem Aus
05.03.2019 10:37

Den Rückstand von 3:0 gegen Tottenham
wettzumachen ist fast aussichtslos


Im DFB-Pokal schon längst ausgeschieden, in der Meisterschaft (auch mit Kapitän Reus) eine 1:2-Auswärtsniederlage gegen Augsburg und den FC Bayern im Nacken. Das ist die Ausgangslage für das Rückspiel von heute Dienstagabend (21 Uhr) gegen den FC Tottenham, gegen den der BVB einen 3:0-Rückstand wettzumachen versucht.

Aber auch hier in der Champions League droht Dortmund das Aus. Die Hypothek der 0:3-Hinspielpleite bei Tottenham Hotspur könnte einfach zu hoch sein.

Um doch noch ins Viertelfinale einzuziehen, müsste man gegen das englische Top-Team um Stürmerstar Harry Kane eigentlich Unmögliches möglich machen.

Marco Reus bemühte bei der Pressekonferenz am Montag (04.03.19) Durchhalteparolen: "Hier in diesem Stadion ist schon öfter Geschichte geschrieben worden. Wir brauchen eine Top-Leistung und müssen an unser Maximum kommen", sagte der zuletzt verletzte und schmerzlich vermisste Torjäger, dessen Kreativität und Torgefahr gegen den englischen Spitzenklub unbedingt gebraucht wird.

Trainer Lucien Favre ist klar, dass es "sehr schwer werden wird." Er fügte aber grinsend an: "Man weiß nie, alles ist möglich. Wir müssen sehr, sehr clever spielen."

 

Die voraussichtlichen
Mannschaftsaufstellungen:


Dortmund: Bürki - Hakimi, Akanji, Zagadou, Diallo - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Götze.
Tottenham: Lloris - Aurier, Alderweireld, Sanchez, Vertonghen - Sissoko, Winks - Son, Eriksen, Lucas Moura - Kane. - Trainer: Pochettino
Schiedsrichter: Danny Makkelie (Niederlande)

 

CHAMPIONS LEAGUE
(Achtelfinale)

DI, 5. März 2019

21 Uhr: Dortmund – Tottenham Hotspur

21 Uhr: Real Madrid – Ajax Amsterdam

 

 


Reus ist der Hoffnungsträger der Borussen, wenn es heute Dienstag (21 Uhr) im Rückspiel gegen Tottenham Hotspur geht.

 

 

 

  anmelden