SchenkAir
creativemedia software solutions
akkubatteriecenter
CONCORDIA
sporteo

Billard: Heeb im Viertelfinale des Montfortpokals
22.05.2018 21:40


Starke Leistung von Steve Heeb, Schaan

 


Steve Heeb steht im Viertelfinale des gut besetzten Montfortpokals in Feldkirch.

 

 

 

Billard Mit einer starken Leistung schaffte es Steve Heeb bis ins Viertelfinale des abermals gut besetzten Turniers in Feldkirch. Währenddessen absolvierten die Junioren ihr erstes Trainingslager in Rankweil.

 

Das Pfingstwochenende war ein ereignis- und erfolgreiches aus Sicht der Schaaner Billarder. Im Aktivbereich stand – wie jedes Jahr – der Montfortpokal auf dem Plan, der jährlich vom SBC Feldkirch organisiert wird. Er gilt mit einer traditionell starken Besetzung auch als gesellschaftlicher Höhepunkt der Saison. Mit Michael Biedermann, Marco Tschütscher, Patrick Rohner, Peter Lageder, Michael Haag, Mark Simon, Sascha Ludwig und Steve Heeb waren von 59 Teilnehmern acht Mitglieder des BC Schaan vertreten. Dazu gesellten sich mit Antonio Stagliano, Hansjörg Dutler, René Uehli und Mumin Veseli auch vier Spieler aus Triesen. Damit war Liechtenstein in Feldkirch ausserordentlich gut präsent. Lageder, Haag, Tschütscher und Dutler verabschiedeten sich bereits nach Runde eins. Dabei war es bei Tschütscher recht knapp: Aufgrund des Scores musste er seine Queuetasche früher einpacken.

Zwei Schaaner in den Achtelfinals

Aus Liechtensteiner Sicht blieben nach Runde 2 nur noch Mark Simon und Steve Heeb übrig. Letzterer qualifizierte sich nach Siegen über Jürgen Mitterer und Dominik Ostermann direkt für das Achtelfinale. Mark Simon gewann sein erstes Spiel gegen Peter Sumper, wurde von Ingo Peter in die hintere Tableauhälfte befördert, wo er es abermals mit Peter Sumper zu tun bekam. Simon gewann und traf im Achtelfinale auf seinen Vereinskollegen Steve Heeb. Im Achtelfinale konnte Heeb einen 1:5-Rückstand noch in einen 6:5-Sieg verwandeln. Im Viertelfinale fand Heeb in Steffen Jeszberger (3:6) seinen Meister. «Drei Fehler sind drei zuviel», resümierte Heeb, der sein Ausscheiden als verdient bezeichnete. Die Freude über das Weiterkommen überwog am Ende den Ärger über die Viertelfinal-Niederlage. Im weiteren Turnierverlauf war es Routinier Martin Kempter, der sich mit einem 7:5-Finalsieg über Adolf Hardegger zum fünften Mal den Montfortpokal sichern konnte.

Junioren im Trainingslager in Vorarlberg

Während die Aktiven in Feldkirch im Einsatz waren, ging in Rankweil das 1. Pfingstlager der Junioren von Freitag bis Montag erfolgreich über die Bühne. Organisiert wurde das Wochenende vom Präsident und Juniorenverantwortlichen des BC Schaan, Fabian Schierscher. Als Unterstützung wirkten die Aktivspieler Oliver Müller vom BCS und Josef Bischof vom PPC Rankweil. Unter Anleitung vom erfahrerenen Übungsleiter Jürgen Scherrer trainierten 12 Junioren, elf vom BCS und Nico Wiedenbauer vom PPC Rankweil intensiv. Zu Gast war die Gruppe im Patrick‘s in Rankweil – übernachtet wurde im Hotel Rössle in Röthis. Täglich gab es zwei Billard-Trainingseinheiten. Als Rahmenprogramm standen Minigolf und ein Besuch im Kino auf dem Programm. Es gab Leistungstests und ein Abschlussturnier, das Nico Wiedenbauer vor Raphael Beck, Gina Hilti und Richard Müller für sich entscheiden konnte. Ein unvergessliches Erlebnis.

 


Gruppenbild unserer Junioren mit Trainer Jürgen Scherrer (l.), ÖPBV-Präsident und Besitzer des Patrick's in Rankweil, Norbert Engel, Betreuer Oliver Müller und Josef Bischof (beide hinten) und Organisator Fabian Schierscher (r.).

 

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden