SchenkAir
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
sporteo
akkubatteriecenter
creativemedia software solutions

Bayern München stolpert in Hoffenheim - Ergebnisse
05.04.2017 07:05

 

TSG Hoffenheim - FC Bayern München 1:0 (1:0)

 

Der FC Bayern München musste in Hoffenheim die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Der Stolperer zum  Auftakt der für Bayern entscheidenden Wochen kommt zur rechten Zeit, denn oft braucht der überragende deutsche Rekordmeister einen solchen Schuss vor den Bug, damit ihm nicht zu wohl wird. Das 1:0 erzielte Andrej Kramaric in der 21. Minute und krönte damit eine starke Leistung der Gastgeber. Der Sieg ist zwar glücklich, aber verdient.

In der ersten Halbzeit dominierte das Team aus dem 2.500 Seeldorf in Baden/Württg. den grossen Gegner aus der bayerischen Metropole. Ancelotte rotierte angesichts der neun Spiele im April in der Bundesliga und im Champions-League-Viertelfinale. So krempelte der Meistermacher aus Italien sein Team gegenüber den 6:0-Sieg gegen Augsburg auf sieben Positionen um. Lahm Thiago, Müller und Neuer fehlten.

Als sich die Bayern allmählich besser sortiert zu haben schienen, schlug Kramaric zu: Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr von Innenverteidiger Mats Hummels zog er aus 20 Metern entschlossen ab und profitierte dazu von einer völlig missglückten Faustabwehr von Neuer-Stellvertreter Sven Ulreich.

Nach der Pause erhöhten die Bayern den Druck. Die Hoffenheimer konnten nicht mehr an das Tempospiel der ersten 45 Minuten anknüpfen: Roman Lewandowski (55.) und Kingsley Coman (60.) hatten den Ausgleich auf dem Fuß. Der Tabellenführer rannte bis zum Schlusspfiff entschlossen an, doch TSG-Keeper Oliver Baumann und das Glück retteten den knappen Vorsprung über die Nachspielzeit.

Für den milliardenschweren Mäzen Dietmar Hoop ist der Sieg unfassbar. "Das war ein grosser Schritt in Richtung Europa", freute er sich über den ersten Sieg gegen Bayern. Hoffenheim liegt nur auf den 3. Rang und auf den Champions-League-Plätzen. Der erst 28jährige Trainer von Hoffenheim, Nagelmann, ergänzte: " Ein Sieg gegen die Bayern tut immer gut."

 

27. Spieltag 2016/2017

 

Wappen 1899 Hoffenheim

 

Hoffenheim: Baumann – Süle, Vogt, B. Hübner – Toljan, Zuber – Rudy (75. Terrazzino) – Amiri, Demirbay (62. Schwegler) – S. Wagner (62. Szalai), Kramaric

 
Wappen Bayern München

 

Bayern München: Ulreich – Rafinha, Javi Martinez, M. Hummels, Alaba (75. Bernat) – Xabi Alonso, Sanches (72. F. Ribéry) – Robben, Ar. Vidal, Coman – Lewandowski

 

Tore:

  • 1:0 Kramaric (21.)

Strafen:

  • gelbe Karte Lewandowski (4 )

Zuschauer:

  • 30150 (ausverkauf)

 


Hier erzielt Andrej Kramaric das Goldtor für Hoffenheim. Rechts FCB-Verteidiger Hummels.

 


Unter den 30'000 Zuschauern in  Sinsheim befand sich auch der Bayernboss Uli Hoeness. Bilder: Picture Alliance, Frankfurt/Main.

 

Resultate, 1.  Teil, 27. Runde

 

Dortmund- HSV 3:0

Köln- Frankfurt 1:0

Bremen - Schalke 3:0

Hoffenheim-Bayern 1:0

 

Mittwoch, 5.4. (2.Runde, 20 Uhr)

Gladbach - Hertha BSC Berlin

Mainz - RB Leipzig

Wolfsburg- SC Freiburg

Augsburg- Ingolstadt

Darmstadt - Leverkusen



Rang     Verein Spiele       Tore   Punkte

 

 

1     Bayern München (M,P) 27       67:14   65  
2     RB Leipzig (N) 26       47:28   52  
3     1899 Hoffenheim 27       50:26   51  
4     Borussia Dortmund 27       58:28   50  
5     1. FC Köln 27       39:31   40  
6     Hertha BSC 26       35:33   40  
7     Eintracht Frankfurt 27       26:28   37  
8     Werder Bremen 27       42:46   35  
9     SC Freiburg (N) 26       34:47   35  
10     FC Schalke 04 27       33:31   34  
11     Borussia Mönchengladbach 26       30:34   33  
12     Bayer 04 Leverkusen 26       40:43   32  
13     VfL Wolfsburg 26       26:37   30  
14     Hamburger SV 27       26:50   30  
15     1. FSV Mainz 05 26       34:43   29  
16     FC Augsburg 26       24:40   29  
17     FC Ingolstadt 04 26       25:43   22  
18     SV Darmstadt 98 26       17:51   15  

Quelle: ARD/Sportschau.de

 

 

 

 

 

 

 

  anmelden