SchenkAir
sporteo
creativemedia software solutions
Mercedes-Benz Team Weilenmann
Laendlekicker

Bayern München schiesst sich ins Pokalfinale
25.04.2019 07:23


Bremen-Bayern 2:3 (0:1) – strittiger Penalty

 

Der FC Bayern München gewinnt in Bremen 2:3 und zieht ins Pokalfinale am 25. Mai gegen RB Leipzig ein. Für Diskussionen während und nach dem Spiel sorgte ein strittiger Elfmeter.

Bayerns Paradestürmer Robert Lewandowski (36./80.Pen.) und Thomas Müller ((63.) sorgten mit ihren Treffern für die Entscheidung im Halbfinale zugunsten der Bayern. Yuya Osako (74.) und Miot Rashica (75.) trafen für die stark auftretenden und kämpferischen Bremer, die zuvor 31 Jahre und 37 Partien im Pokale zu Hause nicht verloren hatten.

Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga setzte sich in einem packenden Nord-Süd-Klassiker am Mittwochabend (24.04.2019) mit 3:2 (1:0) durch und freut sich auf das Finale am 25. Mai in Berlin gegen RB Leipzig.

Zündstoff gab ein strittiger Elfer in der 84.min. Bayerns Linksaussen Coman ging nach einem leichten Schieber von Gebre Selassie am Fünfeck zu Boden. SR Daniel Siebert entschied auf Foulpenalty, den Lewandowski zum Endstand versenkte.

 

Telegramm

Stadion: Weser-Stadion, Bremen
Zuschauer: 42.100
Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)
Werder Bremen: Pavlenka – Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson (81. Harnik) – M. Eggestein – Möhwald (65. Pizarro), Klaassen (89. J. Eggestein) – M. Kruse – Osako, Rashica
Bayern München: Ulreich – Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba – Javi Martinez, Thiago (76. James Rodríguez) – Gnabry (58. Goretzka), Müller (89. Rafinha), Coman – Lewandowski
Tore:
0:1 Lewandowski (36.);0:2 Müller (63.);1:2 Osako (74); 2:2 Rashica (75.); 2:3 Lewandowski (80./Foulelfmeter)

 

 

 

 Bild: 24.04.2019, Bremen: Fußball: DFB-Pokal, Halbfinale: Werder Bremen - FC Bayern München im Weserstadion. Bremens Davy Klaassen (r) und Münchens Thomas Müller kämpfen um den Ball.  Im Hintergrund Boateng (Bayern). Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

 

 

  anmelden