SchenkAir
Radio Liechtenstein
CONCORDIA
akkubatteriecenter
Elkuch

Bayern: Feiert Jupp Heynckes ein Comeback?
05.10.2017 14:01

Es wäre seine vierte Amtszeit
als Trainer bei Bayern

 

Bayern München soll sich um den ehemaligen Bayern-Trainer Jupp Heynckes als Nachfolger von Ancelotti bemüht haben. Dies berichten deutsche Medien seit einigen Stunden.

Die Bayern-Spitze um Präsident Uli Hoeneß, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic habe ihn "gebeten, das Amt bis Sommer 2018 zu übernehmen", verriet Heynckes und sprach von "vielen Dingen", die im Zuge dessen angesprochen worden seien.

Allerdings ist noch nichts fix und schon gar nicht in trockenen Tüchern. «Ich muss das Ganze zunächst mal analysieren. Schliesslich sind viereinhalb Jahre vergangen, seit ich bei Bayern aufgehört habe, sagte der Triple-Trainer von 2013 zur «Rheinischen Post», bestätigte aber eine Anfrage von Bayern.

Perfekt ist seine vierte Münchner Amtszeit indes nicht. Obwohl sich der 72-Jährige "topfit" fühle, müsse er das Pro und Contra eines erneuten Engagements beim FC Bayern abwägen.

 

Zeitdruck macht sich Heynckes dabei nicht. Ab Sommer 2018 gilt Hoffenheims Julian Nagelsmann als Favorit auf den Trainerposten. 

 


Sensation: Jupp Heynckes wird offenbar neuer Bayern-Trainer. Dies berichtet exklusiv die "Bild" Zeitung. Einige Online-Portale und TV-Sender haben in die gleiche Richtung nachgelegt. Bild: Picture Alliance, Frankfurt/Main.

 

 

 

 


 

 

  anmelden