SchenkAir
van Eck Verlag
Chirurgie & Sport Dr. Schenk
Mercedes-Benz Team Weilenmann
creativemedia software solutions

Aufstiegsspiel USV-Black Stars Basel
29.05.2019 09:45

 

 Heute  Mittwoch, 29.5.2019 20 Uhr Sportpark 

 

 

Heute Mittwoch ab 20 Uhr steigt im Sportpark Eschen/Mauren (Bild) das Aufstiegsspiel gegen Black Stars BS.

 

Der USV Eschen/Mauren kann auf ein glanzvolles sportliches Jahr zurückblicken. Sozusagen als Krönung einer erfolgreich verlaufenen Meisterschaft steht heute Abend um 20 Uhr die Qualifikation um den Aufstieg in die Promotion League im Sportpark an.

Dann trifft der Meister der Zentralgruppe, die Black Stars aus Baselstadt auf den Drittplatzierten der Ostgruppe, den USV. Oder konkret ausgedrückt: die Mannschaft mit dem drittbesten Angriff der Schweizer Erstligateams (USV mit 67 Treffern) auf die Mannschaft mit der besten Abwehr aller Schweizer Erstligateams. Das verspricht von der Logik her ein spannendes Spiel.

Der USV stand schon einmal in den Aufstiegsspielen, nämlich in der Saison 2013/14, als die Mannschaft unter Trainer Uwe Wegmann als Tabellenerster vor Rapperswil-Jona bereits in der ersten Runde gegen den FC Baden aus der Zentralgruppe aus der Entscheidung flog. Diesmal soll es besser laufen.

Historisches von Black Stars

Die Black Stars sind der sechstälteste noch bestehende Fussballclub der Region Basel, der immerhin einmal in der Beletage des Schweizer Fussballs kickte. Die Gründung von Black Stars geht auf das Jahr 1905 zurück.

Der damals 17-jährige Karl Schuhmann versammelte auf dem freien Feld, auf dem heute das Isaak-Iselin-Schulhaus steht, einige Gleichgesinnte um sich. Schnell war der Verein gegründet. Der Name Black Stars gefiel den Jungen, weil in England zu dieser Zeit ein Verein mit dem gleichen Namen viel von sich reden machte.

Wie viele Clubgründungen in jener Zeit hatte aber auch jene der Black Stars nicht lange Bestand. Zwar wurde zu Beginn wacker gegen andere wilde Clubs gespielt, die quer durch die Stadt gegründet wurden. Doch zu vieles hing von Einzelpersonen ab. Und als das spätere Ehrenmitglied Schuhmann 1906 in die Westschweiz zog, lösten sich die Black Stars wieder auf.

Der zweite Anlauf in der Kegelbahn

Erst ein Jahr später, am 12. März 1907, taten sich erneut einige Enthusiasten zusammen, um einen Club zu gründen. Bei der Gründungsversammlung in der Kegelbahn der Wirtschaft Gasser an der Habsburgerstrasse wäre der Name Black Stars beinahe für ewige Zeiten begraben worden. Die Mitglieder des neuen Vereins waren nämlich nicht nur ehemalige Mitspieler der alten Black Stars, es waren auch Mitglieder des FC Red Stars und des FC Südstern anwesend.

FC Südstern war denn auch der favorisierte Name, ehe Thedi Spreuermann mit Unterlagen der ersten Vereinsgründung aufwarten konnte. Damit blieb der Name FC Black Stars erhalten.

Heutiger Club fest verankert in Basel

Der heutige Verein ist fest etabliert, kann auf eine starke Juniorenabteilung blicken und spielte seit einigen Jahren in der 1. Liga. Das Team besteht vorwiegend aus Spielern aus der Stadt und Region, wovon einige ehemals zum U21-Team des grossen FC Basel zählen. Der USV bekommt es mit bestens ausgebildeten und jungen Spielern (Durchschnittsalter bei knapp 23 Jahren!) zu tun.

Das Glanzstück von Black Stars I bildet die Abwehr. Sie hat in den insgesamt 26 Meisterschaftsspielen lediglich 26 Treffer kassiert, der beste Wert in der abgelaufenen Saison für einen Schweizer 1.Ligaverein. Aber auch die 60 erzielten Tore deuten auf einen nicht zu unterschätzenden Angriff hin. Ihr bester Torschütze heisst Rrudhani Donat, erzielte 14 Treffer, gefolgt von Shillova Artan mit 8 Treffern und Babovic Dino mit 6 Treffern.

 

__________________________________________________________

 

Was sagt der USV-Trainer
zum heutigen Spiel?

Wir haben uns mit USV-Trainer Erik Regtop über das heutige Spiel kurz unterhalten:

Lie-zeit: Erich, kennst du Black Stars Basel?, Wenn ja, wie stufst du die Mannschaft ein?

Erik Regtop: Ja, ich habe einige Videos angeschaut und mich bei einem Kenner des Vereins erkundigt. Es handelt sich um eine sehr gute Mannschaft, mit einigen FC Basel U21-Spielern. Black Stars sind ein wirklich starkes Team, das uns alles abverlangen wird.

Lie-zeit: Der USV ist derzeit gut im Schuss. Traust du dem Team einen Sieg zu?

Erik Regtop: Diese Aufstiegsspiele sind so eine Sache. Sie werden meistens im Cupstil ausgetragen und jeder Ausgang ist möglich. Es ist in meinen Augen eine 50:50 -Chance, denn auch mein Team ist momentan sehr stark, was wir gegen den Tabellenführer unserer Gruppe am Sonntag auch gezeigt haben.

Lie-zeit: Was ist das Wichtigste bei einer solchen Ausmarchung?

Erik Regtop: Für uns ist es wichtig, unbeschwert ins Spiel zu gehen. Denn auch hier gilt meine Devise: Wir müssen nicht, wir dürfen. Die Jungs sollen die Spiele geniessen. Natürlich müssen wir schauen, dass wir eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel kreieren. Das heisst, möglichst Gegentore (Auswärts-Toreregel) vermeiden.

Lie-zeit: Stehen dir alle Spieler zur Verfügung?

Erik Regtop: Ja, alle, die am Samstag gegen den FC Baden dabei waren, sind fit. Wir freuen uns aufs Spiel von heute Abend. Ich kann versprechen, dass es ein spannendes Spiel wird. Wir werden für den USV alles geben.

 

Erste Liga - Qualifikationsrunde

Mi 29.05.2019

19:30 Team Vaud M-21-FC Tuggen

20:00 USV Eschen/Mauren-FC Black Stars

20:00 FC Martigny-Sports -FC Baden

20:00 FC Solothurn-Etoile Carouge FC

 

 

  1. Liga - Gruppe 1

1.

Etoile Carouge FC

26

16

4

6

52

:

31

52 P.

 

2.

Team Vaud M-21

26

14

6

6

57

:

37

48

 

3.

FC Martigny-Sports

26

14

6

6

46

:

31

48

 

4.

Meyrin FC

26

14

4

8

55

:

37

46

 

5.

Lancy FC

26

14

3

9

54

:

49

45

 

6.

BSC Young Boys II

26

12

6

8

48

:

34

42

 

7.

FC Echallens Région

26

12

6

8

59

:

52

42

 

8.

FC Vevey United

26

11

8

7

44

:

30

41

 

9.

FC Bulle

26

9

7

10

44

:

38

34

 

10.

CS Chênois 1

26

9

4

13

37

:

51

31

 

11.

FC Naters Oberwallis

26

7

7

12

39

:

46

28

 

12.

FC Azzurri 90 LS

26

6

6

14

31

:

54

24

 

13.

FC Thun Berner Oberland II

26

5

6

15

36

:

57

21

 

14.

FC Fribourg

26

1

3

22

17

:

72

6

 

 

 

  1. Liga - Gruppe 2

1.

FC Black Stars

26

17

7

2

60

:

26

58 P

 

2.

FC Solothurn

26

15

4

7

47

:

30

49

 

3.

SR Delémont

26

13

8

5

52

:

38

47

 

4.

SC Buochs

26

12

5

9

50

:

44

41

 

5.

Grasshopper Club Zürich II

26

10

9

7

54

:

47

39

 

6.

FC Biel-Bienne

26

12

3

11

47

:

45

39

 

7.

FC Bassecourt

26

10

3

13

44

:

53

33

 

8.

FC Luzern II

26

9

5

12

39

:

41

32

 

9.

SC Goldau

26

8

8

10

42

:

53

32

 

10.

FC Schötz

26

10

2

14

48

:

60

32

 

11.

Zug 94

26

9

4

13

35

:

44

31

 

12.

FC Langenthal

26

8

6

12

37

:

41

30

 

13.

SC Zofingen

26

7

7

12

43

:

52

28

 

14.

BSC Old Boys

26

4

5

17

34

:

58

17

 

 

 

  1. Liga - Gruppe 3

1.

FC Baden

26

18

3

5

68

:

32

57 P

 

2.

FC Tuggen

26

16

7

3

76

:

38

55

 

3.

USV Eschen/Mauren

26

16

6

4

67

:

41

54

 

4.

FC Wettswil-Bonstetten

26

14

9

3

48

:

32

51

 

5.

FC Red Star ZH

26

13

4

9

51

:

43

43

 

6.

FC Kosova

26

10

7

9

55

:

48

37

 

7.

FC St. Gallen 1879 II

26

10

6

10

64

:

53

36

 

8.

SV Höngg

26

11

3

12

46

:

48

36

 

9.

FC Linth 04

26

10

4

12

55

:

55

34

 

10.

FC Winterthur II

26

9

6

11

46

:

44

33

 

11.

FC Thalwil

26

6

7

13

27

:

46

25

 

12.

FC Gossau

26

6

4

16

34

:

61

22

 

13.

FC Mendrisio

26

2

7

17

23

:

51

13

 

14.

FC United Zürich

26

3

3

20

28

:

96

12

 

 

 

 

 

  anmelden