SchenkAir
USV Eschen Mauren
Elkuch
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
akkubatteriecenter

Arnaud Démare gewinnt 4. Etappe im Sprint
04.07.2017 18:12

Cavendish und Degenkolb im Sprint gestürzt

 

Der Franzose Arnaud Démare (FDJ) gewann die von einem schweren Sturz überschattete 4. Etappe der 104. Tour de France im Sprint. Damit hat er für den ersten Heimsieg gesorgt. Der französische Meister gewann das vierte Teilstück üb er 207,5 km von Mondorf-les-Bains nach Vittel vor Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und dem Norweger Alexander Kristoff (Kathusha-Alpecin). Greipel (Lotto Soudal) wurde Vierter.

Das Finale wurde durch zwei Stürze überschattet. Die erste Karamolage ereignete sich 1,5 km vor dem Ziel, bei der Leader Geraint Thomas (Sky) zu Boden musste. Im Zielsprint erwischte es dann auch noch Mark Cavendish (Dimension Date) und John Degenkolb (Trek-Segafredo). Dabei wurde Canvendish von Peter Sagan mit dem Ellbogen an die  Bande gedrängt, was dann den Sturz auslöste. Nach dem Rennen kam es zu heftigen Diskussionen.

 

Cavendish musste ins Spital verbracht werden

Wie ein Sprecher von Dimension Data bekanntgab, musste Cavendish in ein Spital verbracht werden. Bei ihm besteht Verdacht auf den Bruch des Schlüsselbeins oder gar der Schulter. Zudem wurde sein Handgelenk einbandagiert.

Thomas verteidigte trotz seines Sturzes das Gelbe Trikot, da er zeitgleich mit Démare gewertet wurde, der das Grüne Trikot von Marcel Kittel (Quick-Step Floors) übernahm.

Sagan von Jury mit 30 Sekunden-Strafe belegt

Cavendishs Sportdirektor Rolf Aldag forderte einen sofortigen Tour-Ausschluss von Peter Sagan. Die Jury belegte ihn indes mit einer 30 Sekunden-Strafe und versetze ihn auf den 115. Platz. Aldag:"Das war ein klare Tätlichkeit. Sagan muss ausgeschlossen werden.Wir haben das bei der Jury beantragt."

Der Weltmeister hatte im Sprint rund 200 Meter vor dem Ziel den Briten, der mit höherer Geschwindigkeit rechts an ihm vorbeiziehen wollte, mit ausgefahrenem Arm in die Bande gedrängt, woraufhin sich Cavendish überschlug und auch hinter ihm kommende Fahrer wie John Degenkolb (Trek-Segafredo) über ihn stürzten und zu Boden gingen.

 


Arnoud Démare gewinnt die 4. Etappe im Sprint.
 

Tageswertung

1. Arnaud Démare (FDJ)
2. Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) s.t.  (PROV.)
3. Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin)
4. André Greipel (Lotto Soudal)
5. Nacer Bouhanni (Cofidis)
6. Adrien Petit (Direct Energie)
7. Jurgen Roelandts (Lotto Soudal)
8. Michael Matthews (Sunweb)
9. Manuele Mori (UAE Team Emirates)
10. Tiesj Benoot (Lotto Soudal)

Gesamtwertung

1. Geraint Thomas (Sky)

Punktewertung:
1. Arnaud Démare (FDJ)

Bergwertung:
1. Nathan Brown (Cannondale-Drapac)

Nachwuchswertung:
1. Pierre Latour (Ag2R)

Teamwertung:
1. Sky

 

 

  anmelden