SchenkAir
CONCORDIA
Radio Liechtenstein
akkubatteriecenter
Chirurgie & Sport Dr. Schenk

2.Liga regional: "Mit Abstieg nichts zu tun haben"
17.08.2012 16:41

FC Triesenberg geht mit Optimismus in neue Saison

 

Mit viel Selbstvertrauen und einer gehörigen Portion Optimismus steigt der FC Triesenberg in die neue Zweitliga-Saison. Die Triesenberger sind bereits im dritten Jahr in dieser Klasse vertreten und haben sich bis heute prächtig geschlagen. Mit dem neuen Spielertrainer, dem Deutschen Björn Weikl, soll es in dieser Saison noch etwas besser laufen. Weikl selbst sagt, dass er mit Triesenberg "eine gute Rolle" in der Zweitliga spielen und möglichst rasch mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben möchte.

Die Zeichen stehen gut. Der Verein ist gut strukturiert und bestens geführt.

Es ist vielleicht sogar ein gutes Zeichen, dass zum Auftakt in die neue Saison gleich ein Kronfavorit für den Aufstieg auf der Sportanlage Leitawies auftritt: der FC Goldach, mit dem sich der FC Schaan in der vergangenen Saison um die Meisterschaftskrone bis zum Schluss duelliert hat. Jedenfalls ist man gespannt auf den Auftritt der neuen "Weikl"-Truppe.

Anstoss: Samstag, 14.30 Uhr, Sportanlage Leitawies Triesenberg

 


Philipp Foser (r.) gehört zu den arrivierten Stürmern und Spielern beim FCT.

  anmelden