SchenkAir
Laendlekicker
Wirtschaft zum Schützenhaus
akkubatteriecenter
USV Eschen Mauren

1. Liga: USV mit erfrischendem Angriffsfussball im Sportpark
22.09.2018 18:21

5:3 (3:0)-Erfolg des USV 
gegen den FC Mendrisio


Der USV bleibt auch nach dem achten Pflichtspiel ungeschlagen. Heute musste der FC Mendrisio eine verdiente 5:3-Niederlage einstecken. Er hatte im Sportpark keine Chance.

Acht Tore sagen eigentlich alles aus. Es war in der ersten Halbzeit ein wahrer Sturmlauf der Gastgeber aufs Tessiner Gehäuse, mit teils herrlichen Kombinationen, gepaart mit erfrischendem Angriffsfussball. Zur Pause führte die Rektop-Elf bereits mit 3:0. Als dann Lehman in der 52.min. das 4:0 erzielte, war die Partie gelaufen.

Mendrisio, in der vergangenen Saison ein Spitzenteam, ist äusserst schlecht in die neue Saison gestartet. Nach acht Spielen liegt die Mannschaft mit einem winzigen Punkt auf einem der Abstiegsränge. Allerdings sind die Tessiner bislang unter Wert geschlagen worden. Die drei Gegentore, die der USV heute erhalten hat, sind in erster Linie darauf zurück zu führen, dass die Mannschaft nach der 4:0-Führung zwei Gänge zurückschaltete.

 

USV schaltete zwei Gänge zurück

Den Auftakt mit zwei Treffern machte Knuth in der 15. und 27. Minute., Sonderegger doppelte noch vor der Pause nach.  In der 52. Minute erhöhte dann Sven Lehmann zur beruhigenden 4:0-Führung. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden. Dann kamen die Auswechslungen und das USV-Gefüge etwas durcheinander, was von den gar nicht schlecht spielenden Tessinern ausgenützt wurde. In der 55.min. gelang Cocimano mittels Elfer die erste Resultatverbesserung. Doch zuvor meldete sich noch der USV Torjäger Michael Bärtsch und stellte den alten Abstand zum 5:2 wieder her. In der letzten Minute gelang Cvetvovic das wohl schönste Tor des Tages. Er übernahm eine Flanke von links direkt und haute den Ball Lattenunterkante unhaltbar für Majer zum Endstand ins Gehäuse. Kurz davor (86.) wurde der Tessiner Luca Moscatiello wegen zwei Verwarnungen (Ampelkarte) des Feldes verwiesen.

Alles in allem ein weiterer freudiger Auftritt des USV, dessen Höhenflug seit Meisterschaftsbeginn andauert. Am Mittwoch wird die englische Woche mit dem vierten Spiel in elf Tagen beim FC Thalwil abgeschlossen.

 

 

TELEGRAMM

Stadion: Sportpark Eschen/Mauren
Zuschauer: 450
USV Eschen/Mauren: Majer, Quintans, Kavcic Sonderegger (55.Kühne), Gadient (46.Kieber) Gubser (70. Willi) Wolfinger, Meier, Knuth, Lehmann (74.Krättli), Bärtsch.
Ersatzspieler: Antic, Thöni, Willi, Krättli, Kieber, Kühne.
Trainer: Erik Regtop, Claudi Vozza.
Tore: 13.min. 1:0 Knuth; 22.min. 2:0 Knuth, 39.min. 3:0 Sonderegger (Freistoss); 52.min. 4:0 Lehmann; 55. min. 4:1 Cocimano (Pen.); 61.min. 4:2 Corci Torti; 63.min. 5:2 Bärtsch; 89
.min. 5:3 Cvetcovic
Verwarnungen: 1 gelbe Karte für den USV, 3 gelbe und eine Rote Karte für Mendrisio.

 

 


Maximilian Knuth war heute gegen Mendrisio Doppeltorschütze. Nach seiner Verletzung fühlt er sich wieder vollkommen fit. Foto: Jürgen Posch

 

 


Bärtsch (l.) wie immer, ein gefährlcher Stürmer u
nd Pasgeber im USV-Team. Bild: Jürgen Posch

 

 


Szene vom Meisterschaftsspiel USV-Mendrisio vom 22.9.2018 im Sportpark. Gubser im Zweikampf mit einem Tessiner. Hinten links der zweifache Torschütze Knuth. Foto: Jürgen Posch


 

 

 

 

 

 

  anmelden