SchenkAir
Radio Liechtenstein
sportlich.li - Sportangebot in Liechtenstein
Wirtschaft zum Schützenhaus
sporteo

1. Liga: USV erwartet heute um 17 Uhr Bellinzona
16.09.2017 08:36

Ein schwerer Brocken für die Unterländer


Mit der AC Bellinzona gastiert heute ein potenzieller Meisterschaftsaspirant im Sportpark. Die Tessiner haben bis jetzt kein einziges Spiel verloren und stehen zu Recht an der Tabellenspitze. Es wird also ein schweres Unterfangen für die USV'ler werden, die wegen den vielen Verletzungen gezwungen waren, um Spielerersatz umzuschauen.

So konnten kurzfristig Dragic Obren (SCR Altach) und Garyel Monteiro De Andrada (Austria Lustenau) auf Leihbasis verpflichtet werden. Es wird demnächst ein weiterer Spieler vom FC St. Gallen II (Alessio Schmid) zum USV stossen. Er ist in zehn Tagen spielberechtigt. Das braucht es auch, denn das grosse Lazarett beim USV ist kaum mehr zu verstehen. Es fehlen auch heute: Kieber, Stevic (hat eine Halbzeit lang in St. Gallen vor einer Woche gespielt), Peters, Coppola, Bärtsch, Kühne und Thöni (Sperre). Fässler spielt mit schmerzstillenden Spitzen und Golagetter Pola ist auch fraglich, er hat sich im Training an der Achillessehne, allerdings nur leicht, verletzt. Trainer Thomas Waser, Sprecher des USV-Trainergespanns Waser/Wild, sagte, dass er froh sein, dass wenigstens Gabryel und Dragic heute einsetzbar sind. Neben diesen beiden Neuen braucht er aber auch noch Spieler aus der Junioren-A-Mannschaft.

Gegen Bellinzona hat der USV keine guten Erinnerungen. In beiden Meisterschaftsspielen gingen die Tessiner gegen den USV als Sieger vom Platz. Ihr längerfristiges Ziel ist klar: Bellinzona will zurück in den bezahlten Fussball, aus dem sie vor vier Jahren wegen finanziellen Schwierigkeiten im Verein (Konkurs) in die 2. Liga relegiert worden waren.

Trotz der widrigen Umstände wird der USV alles daran setzen, mit Kampf und Leidenschaft die Tessiner mit einer Niederlage heimzuschicken. Ob dieses allein reicht, wird sich heute ab 17 Uhr im Sportpark weisen.

 

 
Der USV empfängt am Samstag (17 Uhr, Sportpark) den aktuellen Tabellenführer AC Bellinzona. Knuth und Pola im Spiel gegen Bellinzona, Rückrunde 2016/17.

 

 

1. Liga - Gruppe 3


1. AC Bellinzona   6 Spiele 16 : 6

16 Punkte

 
2. FC Thalwil   6 12 : 10 11  
3. FC Tuggen   6 10 : 6 10  
4. FC Gossau   6 12 : 10 10  
5. FC Mendrisio   6 7 : 6 9  
6. FC Red Star ZH   6 12 : 12 9  
7. FC Kosova   6 7 : 5 8  
8. FC Winterthur II   6 18 : 20 8  
9. SV Höngg   6 9 : 12 8  
10. FC Wettswil-Bonstetten   6 7 : 7 7  
11. USV Eschen/Mauren   6 8 : 9 6  
12. FC Seuzach   6 10 : 12 5  
13. FC St. Gallen 1879 II   6 9 : 12 4  
14. FC Balzers   6 4 : 14 3

 

 

 

  anmelden